Tauchtauglichkeitsuntersuchungen

Gerätetauchen ist ein populärer Urlaubs- und Freizeitsport. Er birgt aber unter anderem durch die erhöhten Druckbedingungen ein erhöhtes Gefahrenpotenzial. Sportvereine wie Tauchbasen fordern daher ein entsprechendes Gesundheitszeugnis. Wir führen Tauchtauglichkeitsuntersuchungen gemäß den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) durch und können ein solches Zeugnis erstellen.  Dr. Bernhörster hat seit über 25 Jahren Tauchsporterfahrung und kann Sie entsprechend beraten und untersuchen. 

Für eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung benötigen Sie eine körperliche Untersuchung, eine Lungenfunktionsprüfung und ein EKG. Bei Kandidaten ab einem Alter von 40 Jahren wird ein Belastungs- EKG durchgeführt.  Die Kosten für die Untersuchung betragen  € 72, bei Durchführung eines Belastungs- EKG € 82 und werden von der Krankenversicherung für gewöhnlich nicht übernommen. 

Unter 18 Jährige sollten sich jährlich untersuchen lassen, ebenso Taucher ab einem Alter von 40 Jahren. Zwischen 18 und 39 Jahren empfiehlt die GTÜM eine Untersuchung nach maximal 3 Jahren.

Die Untersuchungen sind auch kurzfristig möglich, sprechen Sie uns an!


Bitte bringen Sie zum Untersuchungstermin die ersten beiden Seiten des folgenden PDF mit:

Tauchmedizinischer Untersuchungsbogen für das Sporttauchen (pdf)

Für die Untersuchung eines Belastungs- EKG benötigen Sie für das Ergometer bequeme Kleidung sowie ein Handtuch , falls es schweisstreibend wird. 

Als vertiefender Schwerpunkt in der Sportmedizin bieten wir eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung.